A-Service |

über A-Service

A-Service

Qualität und Kundenorientiertheit

A-Service |

„Die Stärke von A-Service ist, bestehende traditionelle Systeme von Kunden rigoros in logischere und kosteneffizientere Systeme umzuwandeln. A-Service packt Probleme an der Wurzel, betrachtet sie dabei aus allen Blickwinkeln und entwickelt innovative Lösungen mit Weitsicht.“

 

A-Service ist technischer Marktführer auf dem Gebiet hochleistungsfähiger Be- und Entladungssysteme und Stretch-Sleeve-Maschinen. Wir sind ein global agierendes Unternehmen und haben uns bewusst für die Spezialisierung auf zwei verschiedene Marktbereiche entschieden. So wird das Unternehmerrisiko gestreut. Natürlich sind Kontinuität und eine stabile finanzielle Grundlage für uns sehr wichtig, aber direkt dahinter folgen Spaß und Herausforderung. Uns geht es darum, schöne Maschinen zu entwickeln.

Die Mitarbeiter von A-Service

Know-how, umfangreiche Erfahrung, verrückt nach Technik – das Team von A-Service umfasst Mitarbeiter mit professioneller Ausbildung auf dem Gebiet der Mechanik, Metallverarbeitung, Elektrotechnik und Softwareentwicklung.

Bei uns entwickeln und bauen Ingenieure auch Maschinen und kümmern sich Monteure auch um den Wartungsservice. Das ist zwar nicht üblich, aber in unserem Unternehmen hat sich diese Methode außerordentlich gut bewährt. Denn sie stellt optimale Qualität und Freude an der Arbeit sicher.

Die Produkte

Wir produzieren robuste, kundenspezifische Maschinen und sind der Meinung, dass mit Qualität als Grundlage sämtlichen Handelns die Gesamtkosten am niedrigsten gehalten werden können. Unsere Maschinen stehen schließlich weniger still, weil sie weniger Wartung bedürfen. Alle Maschinen werden vor ihrer Auslieferung gründlichen und umfassenden Tests unterzogen, und die Abnahme durch unsere Kunden erfolgt immer für die komplette Maschine.

Familienunternehmen

A-Service ist ein reines Familienunternehmen. Es wurde 1978 von Jan Asbreuk als Serviceunternehmen für Hydrauliksysteme gegründet. Allmählich stieg die Nachfrage nach Spezialmaschinen immer mehr an. Vor ungefähr zehn Jahren zog sich Jan Asbreuk aus der Unternehmensleitung zurück. Sohn Marco ist jetzt Geschäftsführer, während Sohn Ron Werksleiter ist. Von der jahrelangen Erfahrung und dem umfangreichen Wissen ihres Vaters machen beide noch immer dankbar Gebrauch.

Online Magazine über A-Service